Fotochallenge – oder 365 Tage in Bildern

Dass ich ein neues Hobby habe, ist Euch sicherlich nicht entgangen, denn ich glaube, ich habe es bereits so ein bis sieben mal erwähnt. Seit ich im Besitz einer Spiegelreflexkamera bin, sieht man nur noch selten mein ganzes Gesicht. Demnächst werden meine Kinder zum Objektiv „Mama“ sagen, ich weiß es genau.

Weil ich aber nicht nur einfach durch die Gegend knipsen will und durchaus sehr ambitioniert bin, was die Qualität meiner Bilder betrifft,  muss ich viel üben und noch viel mehr lernen. Beim Lernen bin ich ein ganz großer Anhänger der Learning-by-Doing Methode, denn nur trockene Theorie bleibt selten in meinem Kopf. Wenn ich was über Blendeneinstellungen lese, dann möchte ich die auch haut … äh kameranah erfahren, dann kapiere ich das viel leichter und vor allem nachhaltiger.

In einem Fotografen Thread habe ich gelesen, dass man gerade am Anfang die Kamera jeden Tag in die Hände nehmen sollte, einfach um ein Gefühl für das Gerät zu bekommen und die Bewegungsabläufe zu automatisieren, die Knöpfe leichter zu finden und die Einstellungen schneller vornehmen zu können. Gute Idee, aber einfach nur anfassen ist auch irgendwie doof.

Also …

Habe ich mir vorgenommen ab heute jeden Tag ein Foto mit meiner Nikon D3300 zu machen, jeden Tag mit einem kleinen anderen Schwerpunkt und einem anderen Motiv, sofern die Zeit eine solche Vielfältigkeit zulässt. Ich möchte von Portraits, über Landschaften, Makros, Tieren, Sonnenuntergängen, Schmuck und und und einfach mal alles durchgehen. Verschiedene Lichtquellen nutzen und mit den ganzen Einstellungen herum experimentieren.

Und am Ende des Fotojahres bin ich hoffentlich viel viel schlauer als heute und wenigstens halb so gut, wie ich mal werden möchte.

Drückt mir also bitte die Daumen und spart nicht an Kritik. Und für alle Mit-Interessierten werde ich unter jedem Foto auch die sogenannten Metadaten aufführen, dann könnt Ihr nachvollziehen, mit welchen Einstellungen ich geshootet habe und natürlich gibt es auch immer eine kleine Erläuterung zu den Settings.

Also, los geht’s!

P.S.: Das Titelbild ist raus aus der Challenge, das habe ich vor ca. zwei Wochen gemacht, finde es aber ganz bescheiden, ganz toll

 

About the author

Wiebke

Wiebke

Geboren 1977 und beschenkt mit 150cm quirliger Lebensgröße.
Lebensumarmerin, Pferdestehlerin, Situationskomikerin, Genießerin und Grüblerin.
Irgendwas zwischen modebegeistert und modekritisch, Schuhrudelführerin und Stilsammlerin.
Mama und Hundefrauchen.
Klein aber fein und trotzdem KEIN PÜPPCHEN!

View all posts

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.