Ich bin heellos verliebt – wer hätte das gedacht


Wenn mir einer vor einem Jahr gesagt hätte, dass ich bald ein großer Sneaker Fan werde, hätte ich ganz bestimmt sehr laut gelacht und wäre auf meinen 10cm Absätzen davon geschritten.

Ich und flache Schuhe? Das ging nur zum Joggen und war ansonsten nicht mal im Ansatz vorstellbar, schließlich trage ich die seit meinem 16. Lebensjahr. Als wandelnder Erdnuckel will ich wenigstens ab und an auch mal Höhenluft schnappen und muss draußen in der großen weiten Welt die Orientierung behalten können.

Meine Begeisterung für die trendigen Treter begann mit einem Paar weißer High Top Sneaker von MCM, die eine Freundin bei einer gemeinsamen Shoppingtour trug. Ich fand die nicht nur wahnsinnig schick, sondern auch durchaus beinschmeichelnd. (Eine Tatsache, die ich immer für unmöglich gehalten hatte und die auch wirklich auf viele Modelle zutrifft.) Also begann ich im Internet nach weißen MCM Sneakern zu suchen und nachdem ich mich vom Preisschock erholt hatte (im Schnitt sind die nicht unter 500€ zu bekommen), wurde ich bei ebay fündig. Ganz ehrlich, bei dieser wirklich guten Qualität, war es mir egal, dass es sich um einen gebrauchten Schuh handelte, so wurde er wenigstens auch für meinen Geldbeutel erschwinglich.

IMG_20150902_090852

Heute bin ich ein bisschen High Top Treter süchtig und neben den weißen, sind noch jeansblaue mit Sternchen, pinke und natürlich die knallroten aus Lackleder bei mir eingezogen.

Im Sommer habe ich die Schuhe auch super zum Kleid kombinieren können. Manchmal schnüre ich sie nicht bis ganz oben zu, sondern nur auf Höhe eines Halbschuhs, was sie noch lässiger macht. Mich begeistert vor allem die Vielseitigkeit beim Material und bei den Tragevarianten. Außerdem waren die Modelle aus Leinen auch bei heißen Temperaturen angenehm am Fuß.

Sneaker sind mittlerweile absolut salonfähig und kommen von super cool bis richtig elegant daher. Es gibt sie in allen Preisklassen, vom Discounter bis hin zum Edeldesigner Label. High Top, Low Top, in allen Farben des Regenbogens, mit Nieten, gemustert oder uni, mit verstecktem Keilabsatz, mit Metallapplikationen und und und. Leder, Wildleder, Samt, Stoff, Neopren und Leinen. Getreu dem Motto: Bis zur Unendlichkeit und noch viel viel mehr!IMG_20150902_091359

Leider muss ich jetzt so langsam aber sicher die Vans und Chucks in den Winterschlaf schicken, weil es draußen immer nasser und kälter wird und die Guten aus Leinen sind. Aber mir bleiben die Lederschuhe und das Wissen, dass der nächste Frühling ganz bestimmt kommen wird.

Und dann gebe ich vielleicht noch einem weiteren  Paar Chuck Taylor ein neues Zuhause, denn Converse hat den Klassiker komplett überarbeitet. Die doch recht dünne Gummisohle wurde durch eine dickere leichte aus dem Hause Nike ausgetauscht und endlich auch ein Fußbett integriert. Insgesamt tut es dem lässigen Design keinen Abbruch, finde ich, wird aber den Gang über Schotter und Waldboden ab sofort fußfreundlicher und den Schuh insgesamt bequemer machen. Denn mal ehrlich, cool waren Chucks schon immer, aber Tragekonfort ist dann doch noch ein bisschen was anderes, wenn man jeden noch so kleinen Stein durch die Sohle spürt.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Sneaker Kollektionen 2016 sämtlicher Schuhmarken und Designer.

Und natürlich auch auf neue High Heels, denn die sind schließlich meine erste große Liebe gewesen und die vergisst Frau bekanntlich nie.

About the author

Wiebke

Wiebke

Geboren 1977 und beschenkt mit 150cm quirliger Lebensgröße.
Lebensumarmerin, Pferdestehlerin, Situationskomikerin, Genießerin und Grüblerin.
Irgendwas zwischen modebegeistert und modekritisch, Schuhrudelführerin und Stilsammlerin.
Mama und Hundefrauchen.
Klein aber fein und trotzdem KEIN PÜPPCHEN!

View all posts

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.