Ein Mädchentraum wird wahr

„Toto, ich habe das Gefühl, wir befinden uns nicht mehr in Kansas.“                                                                        (Dorothy – Der Zauberer von Oz)

 

Schon als kleines Mädchen wollte ich rote Mary Janes haben, am liebsten ganz in Glitzer getaucht. Sie sollten so aussehen, wie die von Dorothy im Zauberer von Oz. Und natürlich sollten meine auch Zauberkraft besitzen – wenn schon denn schon.

Wer mich kennt weiß, dass ich mir einen großen Teil von dem kleinen Mädchen im Herzen bewahrt habe und so ist es wohl kaum verwunderlich, dass ich den ganz alten Film mit Judy Garland und das Buch auch heute noch einfach ganz zauberhaft finde. Bei den Schuhen bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, denn Mary Janes sind eher was für echte kleine Mädchen. Aber zu roten Schuhen in allen möglichen erwachsenen Varianten werde ich nie nein sagen.

Diesen Traum von roten Lack-Sneakern hat mein Freund bei Prada in Roermond gefunden. Wäre dort die Atmosphäre nicht immer so gediegen, hätte ich sicher sehr laut gekreischt, als er sie mir zeigte, aber so musste ich mich auf die stumme Variante beschränken. Bei Prada zu kreischen ist einfach nicht schicklich – glaube ich.

Dass diese Schuhe extra für mich gemacht wurden, wusste ich sofort, als ich sah, dass die nur noch einmal und nur noch in Größe 36 zu bekommen waren. Das war einfach Schicksal, denn ich kriege in Roermond sonst eigentlich nie tolle Schuhe für meine Zwergenfüße. Sie sitzen wie angegossen und sind wunderbar weich gepolstert und komplett aus Leder. Ein absoluter Traum in der Verarbeitung und mein ganz persönlicher Wahnsinn in Design und Farbe.

Bevor jetzt hier ein falscher Eindruck entsteht, mir ist es völlig egal, dass Prada auf den Schuhen steht. Na gut, ein kleines bisschen ist das schon ziemlich toll. Aber ich liebe diesen Schuh ganz unabhängig vom Label und halte sie für das allerschönste, was je für Füße entworfen wurde, einfach weil sie aus glänzendem knallroten Lack sind.

Jetzt habe ich meine ganz eigenen Dorothy Schuhe und manchmal, wenn keiner hinsieht, dann schlage ich dreimal die Hacken zusammen und murmele „Es ist nirgendwo so schön wie daheim.“

Ich bin eben immer noch ein kleines Mädchen, das an Zauberei und Regenbögen glaubt.

About the author

Wiebke

Wiebke

Geboren 1977 und beschenkt mit 150cm quirliger Lebensgröße.
Lebensumarmerin, Pferdestehlerin, Situationskomikerin, Genießerin und Grüblerin.
Irgendwas zwischen modebegeistert und modekritisch, Schuhrudelführerin und Stilsammlerin.
Mama und Hundefrauchen.
Klein aber fein und trotzdem KEIN PÜPPCHEN!

View all posts

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.